App entwickeln lassen: So viel wird es kosten

Ein Guide zur Kosten-Ermittlung bei der App Entwicklung, inkl. Beispielen aus der Praxis und Kostenschätzungen.
App entwickeln lassen: So viel wird es kosten. App Entwicklung Kosten

Die Kosten der Entwicklung einer App stellen selbstverständlich einen entscheidenden Faktor bei der Wahl eines Entwicklungspartners dar. Das zur Verfügung stehende Budget ist häufig ausschlaggebend für die Entscheidung, welche App-Agentur mit der Programmierung beauftragt wird. Erfahrene Agenturen mit relevanter Expertise und vergleichbaren Referenzprojekten ermöglichen Ihnen eine schnellere und somit kostengünstigere Entwicklung Ihrer App.

Wofür fallen Kosten bei der App Entwicklung an?

Die Kosten für die Entwicklung einer App können je nach Umfang, Komplexität und Funktionsumfang stark variieren. Der Preis setzt sich aus drei Hauptbereichen zusammen:

  • Planungsphase (Aktueller Stand und Zielfindung)
  • App Design (UI und UX Design)
  • Programmierung und Testing

Die Kosten für die Entwicklung einer App können je nach Umfang der Projektbereiche zwischen einigen tausend und mehreren hunderttausend Euro liegen. Da Apps auch komplexe technische Systeme mit vielen Schnittstellen sein können, gibt es keine Grenze nach oben. Für die Preisschätzung einer App sind Informationen zu den Funktionen, dem Design sowie dem Zeitplan der Programmierung entscheidend. Eine unabhängige Einschätzung zum Anwendungsfall ist ebenfalls wichtig, um zu wissen, wie viel die Entwicklung einer App kostet.

Die Auswahl des passenden Entwicklers oder des richtigen Teams ist für den Erfolg Ihres IT-Projekts von entscheidender Bedeutung. Die Wahl des richtigen Partners ist der Schlüssel zum Erfolg Ihrer Applikation.

Die Kosten für die jeweilige Technologie, Funktion und individuelle Anforderung lassen sich bereits grob einschätzen. Auf diese Aspekte gehen wir in diesem Artikel näher ein.

  • Unter 10.000 € ist es schwierig, eine App professionell erstellen zu lassen. Es gibt drei Optionen: eigene Programmierung, Freelancer oder App-Baukästen.
  • Ein Prototyp bzw. MVP (Minimum Viable Product) wird in der Regel zwischen 10.000 € und 30.000 € entwickelt. Dieser Ansatz zielt auf frühzeitiges Nutzer- und Marktfeedback ab und wird bei der agilen Entwicklung empfohlen.
  • Für die Entwicklung mobiler Apps und Web Apps mit wenigen simplen Kernfunktionen können Sie auf ein Budget von 10.000 € bis 40.000 € zurückgreifen. Hier eignen sich kleine Entwickler-Teams mit modernem Tech-Stack.
  • Für komplexe Apps mit hoher Funktionalität, individuellem Design und skalierbarem Backend werden in der Regel Preise zwischen 30.000 € und 100.000 € veranschlagt. Auch native Apps und PWAs, die wir mit unseren Partnern entwickeln lassen, bewegen sich in diesem Preisrahmen.
  • Der Entwicklungsaufwand für Apps kann zu Kosten von über 100.000 € führen. Diese sind besonders komplex, individuell und innovativ und werden von größeren spezialisierten Entwickler-Teams oder Agenturen entwickelt.

Planungsphase – Diese Kosten fallen bei der Erstellung eines App Konzeptes an

In der ersten Phase Ihres App-Projekts erarbeiten Sie die Grundlagen für die weitere Entwicklung. Dazu gehören die Ziele, Funktionen, Nutzung sowie das Marktumfeld. In dieser Phase finden in der Regel erste Beratungsgespräche statt, um ein Verständnis für die Kostenunterschiede und Vorteile von Web-Apps, hybriden und nativen Apps zu entwickeln. Bei der Erstellung von App-Konzepten für Unternehmen, Start-ups und Institutionen beraten unsere Experten Sie persönlich und schätzen die App-Entwicklungskosten unabhängig ein.

In den anschließenden Beratungsgesprächen mit einer App-Agentur oder Ihrem IT-Dienstleister fallen in der Regel noch keine Kosten für die Programmierung der App an. Sollten Sie sich für einen Entwicklungspartner zum Erstellen Ihrer mobilen Anwendung entscheiden, empfehlen wir die Durchführung eines gemeinsamen Workshops zur Entwicklung eines Konzepts, falls Ihre Anforderungen an die Anwendung noch nicht definiert sind. So können Sie Ihre genauen Vorstellungen und Wünsche direkt äußern.

Ein Workshop kostet je nach Länge sowie Vor- und Aufbereitung zwischen 800 € und 2.200 €. Diese Kosten werden mit den finalen Kosten der App-Entwicklung verrechnet. In diesem Workshop werden vom aktuellen Konzept- und Entwicklungsstand Zielfunktionen und erste Mockups erstellt. Die im Rahmen des Workshops erstellten ersten Design-Entwürfe, Wireframes und Nutzeranalysen bieten die Möglichkeit, die Kosten für die App-Programmierung noch valider zu kalkulieren sowie einfacher vergleichbare Angebote zu erhalten.

Je ausgereifter Ihr Konzept und die App-Idee bereits ist, desto niedriger sind die Kosten zu Beginn des Projektes. Um hierbei kosteneffizient vorzugehen, sollten Sie sich bereits Gedanken über Ihre Anwendung und die Projektschritte zur Umsetzung gemacht haben. Ihnen ist im besten Fall bereits bewusst, wer die App anwenden wird, welche Funktionen sie haben wird und wann das Projekt abgeschlossen sein soll. Des Weiteren ist es von Bedeutung, den Entwicklern bzw. der Agentur mitzuteilen, welche Schnittstellen zu anderen Systemen, wie beispielsweise einer Datenbank, entwickelt werden müssen. In der Anfangsphase ist die Feststellung der wichtigen Aspekte erforderlich, um reibungslose Prozesse beim Entwickeln Ihres App-Projekts zu gewährleisten.

Kosten App Design – Das Aussehen Ihrer App

Die Kosten für die optische Gestaltung (UI) sowie die Benutzerfreundlichkeit (UX) Ihrer App können sehr unterschiedlich ausfallen. Für ein individuell gestaltetes App-Design liegen die Preise im Durchschnitt bei 2.000 € bis 25.000 €. Am günstigsten ist die Verwendung von vorgefertigten App-Designs oder Templates, die jedoch schnell an ihre Grenzen stoßen und Anpassungen benötigen. Zunächst sollten Sie sich bewusst machen, wie wichtig ein individuelles Design Ihrer App ist. Das Designen einer internen Vertriebs-App kann kostengünstiger sein, da intern verwendete Lösungen seltener ausgefallene Designs benötigen als Apps, die für den Endnutzer gedacht sind. Es wird in der Regel mehr Geld in die Gestaltung von vermarktbaren Apps als für interne Apps investiert.

Bei der Erstellung einer Applikation sollte das bereits bestehende Corporate Design des Unternehmens berücksichtigt werden, um den Arbeitsaufwand und die Kosten für die App-Gestaltung zu reduzieren. Der Spargedanke sollte jedoch nicht immer im Vordergrund stehen, da ein ansprechendes Design eine wichtige Rolle für den Erfolg der Applikation spielt. Laut Experten nutzen Kunden eine mobile App länger und intensiver, je ansprechender das User Interface (UI) für sie ist. Auch wenn eine eigene Designabteilung vorhanden ist, sollte das App-Design von einem professionellen App-Grafikdesigner erstellt werden oder es mindestens gemeinsam erarbeitet werden. Ein UI-Designer verdient pro Stunde zwischen 70 € und 130 €, ein UX-Designer kostet im Durchschnitt 105 € pro Stunde. App-Agenturen veranschlagen Tagessätze für App-Designs zwischen 700 € bis 1.300 €.

Die Höhe des Budgets, das in das User Experience Design der App investiert wird, variiert stark. Das Ziel ist, das Nutzererlebnis (User Experience) benutzerfreundlich zu gestalten, indem vor allem Funktionalität, Interaktionsdesign, Benutzeroberflächen sowie Content-Strategie ansprechend gestaltet werden. Es hat sich als besonders erfolgversprechend erwiesen, das UX Design eng mit der Zielgruppe zu entwickeln. Dies gilt auch für die Zeit nach dem Go-live der App.

Kosten App Programmierung – Die Umsetzung Ihrer Idee

In dieser Phase erfolgt die tatsächliche Programmierung Ihrer mobilen App oder Web App durch die Entwickler. Das Programmieren ist in der Regel der zeit- und kostenintensivste Teil bei der Entwicklung einer App. Der Preis der App erhöht sich, je nachdem wie komplex, innovativ und umfangreich Ihre App sein soll. Für kostengünstige Apps mit geringem Umfang und niedriger Komplexität kann es sinnvoll sein, mit einer kleinen App-Agentur oder einem Freelancer, einem selbstständigen professionellen Entwickler, zusammenzuarbeiten. Viele Unternehmen möchten ihre Apps allerdings aufgrund des Umfangs und der Anforderungen von spezialisierten App-Agenturen mit erfahrenen App-Entwicklern erstellen lassen.

Um die Kosten für die App-Entwicklung einschätzen zu können, müssen zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden. Die Kosten für die App-Programmierung liegen zwischen 5.000 € und 160.000 €. Bei umfangreichen App-Entwicklungen können auch mehrere hunderttausend Euro anfallen, beispielsweise bei der Notwendigkeit vieler Schnittstellen oder einer sehr hohen Interaktivität der Apps.

Um Fehler bei der Wahl des App-Entwicklers und der App-Agentur zu vermeiden, sollten Sie diese sorgfältig auswählen. So können Sie Zeit, Geld und Nerven sparen. Es empfiehlt sich, mit vertrauensvollen Anbietern zusammenzuarbeiten, die zu Ihrem Projekt und Ihren Anforderungen passen, zukunftssichere Technologien einsetzen und service- und qualitätsorientiert arbeiten.

Betriebssysteme – Auf welchen Geräten soll die App laufen?

Die aktuelle Marktverteilung von Betriebssystemen auf mobilen Endgeräten zeigt, dass für mobile Apps lediglich zwei Plattformen von Interesse sind: iOS von Apple (13,3 %) und Android von Google (86,5 %). Zusammen haben beide Plattformen einen Marktanteil von über 99 %. Andere Plattformen wie Windows Phone sind nur noch sehr schwach oder gar nicht mehr am Markt vertreten.

Experten sind sich einig, dass dieser Trend in Zukunft bestehen wird und alle Anbieter, außer Apple und Google, vom Markt verschwinden werden. Daher ist die App-Entwicklung für beide Anbieter empfehlenswert und meist ausreichend.

Auch bei der Programmierung von Apps, die auf wenig nachgefragten Plattformen zum Einsatz kommen sollen, gilt: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Dadurch werden diese Apps für die Anbieter zusätzlich kostenintensiver und dadurch unattraktiver. Die Anwendung muss für unbekannte Plattformen in einer eigenen Programmiersprache (nativ) geschrieben werden, wodurch ein Mehraufwand entsteht. Eine hybride App-Entwicklung empfiehlt sich nur bei iOS- und Android-Apps. Hybride App-Entwicklung ist auch zwischen iOS-App und Web-App möglich. Die Anzahl der Zielplattformen stellt einen wesentlichen Kostenfaktor bei der App-Entwicklung dar.

Wir empfehlen Ihnen, sich bei der App-Programmierung auf Apple und Google zu beschränken, um Kosten zu sparen und effizient zu sein. Wenn Sie weiterhin Kosten sparen möchten, können Sie auch die Entwicklung ausschließlich für eines der Betriebssysteme anstreben. Dies kann eine Option darstellen, wenn die Endgeräte bereits festgelegt sind oder die App keiner großen Audienz zugänglich gemacht werden soll. Ein wichtiger Faktor für die Entscheidung, warum man nur für ein Betriebssystem entwickelt: iOS-Apps sprechen eine gehobene Zielgruppe an, während native Android-Apps für App-Projekte geeignet sind, in denen kein Umsatz durch beispielsweise In-App-Käufe generiert werden soll.

App-Technologie

Für die Entwicklung von Apps stehen drei zentrale Technologien zur Verfügung. Native Apps, maßgeschneidert für Android und iOS, setzen auf unübertroffene Performance und nahtlose Integration in die spezifischen Plattformen. Alternativ bieten Cross-Plattform-Apps eine kosteneffiziente Lösung, die auf einer einzigen Codebasis basiert und auf verschiedenen Plattformen läuft. Hybride Apps schließlich vereinen das Beste aus beiden Welten, indem sie native und webbasierte Technologien kombinieren.

Native App Entwicklung

Native Apps sind Programme, die auf dem mobilen Endgerät installiert werden – Apps im klassischen Sinne. Wie bereits erwähnt, werden sie für jedes Betriebssystem einzeln programmiert und sind somit teurer als hybride Apps und Web-Anwendungen. Die Kosten für die Entwicklung einer mobilen Native App liegen zwischen 7.000 € und 80.000 € pro Betriebssystem. Die Kosten für die Entwicklung einer nativen App für beide Betriebssysteme belaufen sich auf 14.000 € bis 160.000 €. Native Apps bieten dem Nutzer bestimmte Vorteile, insbesondere durch die Möglichkeit, das volle Potenzial eines Betriebssystems auszuschöpfen. Zudem verfügen sie über eine bessere Abstimmung des Designs auf das jeweilige Betriebssystem, was zu einem hohen Wiedererkennungswert führt. Sie erleichtert die Anwendung und steigert somit die User Experience. Eine native App-Entwicklung garantiert außerdem die höchste Datensicherheit während der Anwendung.

Zusätzliche Kosten fallen bei der Veröffentlichung in den jeweiligen App-Stores an. Die Kosten für Veröffentlichungen im Apple-Store betragen jährlich 99 USD für Privatpersonen bzw. 299 USD für Unternehmer. Die Registrierung im Play-Store von Google kostet einmalig 25 USD.

Web-App Entwicklung

Web-Apps sind angepasste Web-Applikationen für Mobilgeräte. Die Kosten für die Entwicklung einer Web-App belaufen sich auf 6.000 € bis 100.000 €. Der Entwickler erstellt eine App, die über einen beliebigen Webbrowser aufgerufen und benutzt werden kann. Hierfür wird eine Verbindung zum Internet benötigt. Bekannte Beispiele für Web-Apps sind Netflix und Google Docs. Web-Apps stellen eine kostengünstige Alternative zu klassischen Apps dar, da sie durch die Anwendung von HTML5 auf mobilen und Desktop-Betriebssystemen funktionieren. Progressive Web Apps (PWA) sind eine Erweiterung von Web-Apps und können zusätzlich viele Funktionen nativer Apps enthalten. Für die professionelle Entwicklung einer Progressive Web App sind mindestens 10.000 € Budget erforderlich. Des Weiteren sind PWAs auch offline nutzbar, was ein großes Problem der Web Apps löst. Allerdings ist die Implementierung von Schnittstellen zu Datenbanksystemen bei dieser Art von App nicht einfach möglich.

Hybrid App Entwicklung

Eine Hybride App ist eine Mischform aus nativer App und Web App und vereint die Vorteile der beiden Entwicklungsarten. Häufig werden Hybride Apps auch Cross-Plattform-App genannt. Bei einer hybriden Entwicklung Ihrer App sind Kosten zwischen 4.000 € und 110.000 € zu veranschlagen, was sie etwas teurer als die Web-Entwicklung macht. Hybride Apps sind aufgrund eines einheitlichen Codes in der Regel kostengünstiger als native Apps, da weniger Zeit für die Programmierung der App benötigt wird. Hybride Apps können ähnlich wie die anderen Entwicklungsarten in HTML5, CSS oder JavaScript programmiert werden. Bei älteren Frameworks wie Apache Cordova oder Ionic läuft die App anschließend in einer Art Webview-Container. Modernere Frameworks wie React Native oder Flutter nutzen hingegen native UI-Komponenten, wodurch die App viel performanter ist. Beide Technologien ermöglichen den Zugriff auf die meisten Funktionen und Programmierschnittstellen von Android oder iOS, wie es auch bei nativen Apps der Fall ist. Zudem können Hybride Apps mittlerweile auch in den App Stores angeboten werden, was die Vermarktung erleichtert. Sie vereinen die Plattformunabhängigkeit der Web Apps mit der besseren Performance der nativen Apps.

Kostenbeispiele für Apps

Wie bereits in diesem Artikel dargelegt, ist es nicht möglich, einen Pauschalpreis für Apps festzulegen, da es sich um kein Standardprodukt handelt. Die Kosten für eine App können nur genau kalkuliert werden, wenn die Anforderungen und Funktionen bekannt sind. Je nach Entwicklungsart entstehen Mehrkosten für die Programmierarbeit, wodurch native Apps beispielsweise mehr kosten als Web-Apps. Eine Aussage über die Kosten einer Spiele-App oder einer Messenger-App ist daher nicht möglich, da diese immer individuell und in Abhängigkeit von den technischen Anforderungen zu kalkulieren sind.

Um sich einen genaueren Überblick über die Programmierungskosten einer App zu verschaffen, sind vergleichbare Angebote von vertrauensvollen und technisch passenden Anbietern der richtige Weg.

Im Folgenden finden Sie einige Preisbeispiele aus der Praxis:

Beispiel Web-App eines Reise-Vergleichsportals: Landingpage mit Anbindung an ein CRM (Customer Relationship Management Software)

  • Konzeption und Workshop: 2.500 Euro
  • Design (UI und UX Design): 3.200 Euro
  • Web-App Entwicklung: 13.000 Euro
  • Schnittstellenentwicklung: 2.700 Euro
  • Anpassungen und Testing: 2.500 Euro

Die Web-App wurde vom Kunden für insgesamt 23.900 Euro entwickeln lassen. Zwei weitere Vergleichsangebote beliefen sich auf 19.800 Euro bzw. 32.000 Euro.

Beispiel für eine Produktvergleichs-App: Hybride App, sowohl für Android als auch iOS

  • Konzeption: 1.500 Euro
  • Design (UI und UX): 7.100 Euro
  • Hybride Entwicklung: 32.000 Euro
  • Anpassungen und Testing: 1.400 Euro

Die Kosten für die Produktvergleichs-App belaufen sich auf insgesamt 42.000 Euro. Die Vergleichsangebote lagen bei 37.000 Euro und 62.000 Euro.

Beispiel für eine Food-Ordering App: inkl. Datenbankanbindung für iOS und Android Mobilgeräte

  • Konzeption: 5.500 Euro
  • Design: 16.000 Euro
  • Native Entwicklung: 32.000 Euro
  • Anpassungen und Testing: 5.500 Euro

Die komplexe App für zwei Betriebssysteme kostet insgesamt rund 59.000 Euro. Die nativen Entwicklungskosten haben in diesem App-Projekt den größten Anteil an den Gesamtkosten. Zwei weitere Angebote lagen bei 72.000 € und 85.000 €.

Beispiel Hybride App Entwicklung einer eLearning-Plattform: Inklusive Anbindung an ein Fremdsystem, Login sowie Kommunikationsmöglichkeit

  • Konzeption und Workshop: 600 Euro
  • Design (UI und UX Design): 2.500 Euro
  • Hybride Entwicklung: 17.000 Euro
  • Schnittstellenentwicklung: 2.300 Euro
  • Anpassungen und Testing: 2.500 Euro

Die einfach gehaltene App, die durch eine hohe Funktionalität und ein schlichtes Design überzeugt, wurde für 24.900 € entwickelt. Die Konkurrenzangebote lagen bei 25.500 € und 32.000 €.

Können bei der App Entwicklung Kosten vermieden werden?

Funktionsumfang

Im Rahmen der App-Entwicklung ist es empfehlenswert, zunächst eine Reduktion der Funktionen vorzunehmen, um zu eruieren, welche Funktionen tatsächlich notwendig sind, um erste Kunden zu gewinnen. Idealerweise wird während der App-Entwicklung iterativ vorgegangen, um die Lösung frühzeitig an Nutzern zu testen und Feedback zu sammeln.

Des Weiteren ist es ratsam, das Konzept selbst zu entwickeln. Dafür ist es empfehlenswert, sich in die Thematik der App-Entwicklung einzuarbeiten und sich unabhängig und kostenfrei beraten zu lassen, um die Anforderungen für die Agenturen verständlich aufzubereiten.

Im nächsten Schritt ist es wichtig, die langfristigen Funktionen und Schnittstellen zu definieren, um eine konsistente Strategie zu entwickeln.

Vorgehen

Internes Projektmanagement: Definieren Sie die Mitwirkenden (Stakeholder) am Anfang des Projektes. Wer übernimmt die Leitung der Kommunikation? Wer formuliert die Anforderungen? Welche Ansprechpartner rund um IT stehen der Agentur und den Entwicklern bereit?

Entwicklung eines MVPs: „Wenn dir die erste Version deines Produktes nicht peinlich ist, hast du es zu spät auf den Markt gebracht.“ – Reid Hoffman, Co-Gründer von LinkedIn. Wir empfehlen Ihnen, eine agile Vorgehensweise mit dem Fokus auf die Entwicklung einer ersten marktreifen Version Ihrer App zu wählen.

Aktive Teilnahme am Projekt: Geben Sie dem Entwicklungspartner detaillierte Informationen und seien Sie während des Projektes aktiv verfügbar, um Zeit und folglich Kosten zu sparen.

Entwicklungspartner

Bei der Auswahl einer Agentur sollten die aufgerufenen Preise und Kompetenzen sorgfältig verglichen werden. Die Preise der großen Agenturen sind in der Regel höher als die der kleineren Agenturen. Große Agenturen, vor allem bekannte Marketing-Agenturen, arbeiten fast immer mit Subunternehmern, sogenannten White-Label-Anbietern, zusammen und lassen sich die Kommunikation ohne großen Mehrwert gut bezahlen.

Es ist empfehlenswert, Standardlösungen sorgfältig zu prüfen. Bei geringen Budgets für Baukästen, wie Standard-Shopping-Apps oder fertigen Apps, wie Mitarbeiter-Apps, macht es keinen Sinn, eine individuelle Lösung zu entwickeln.

Fazit – App Entwicklung Kosten

Bei der Preisgestaltung für eine App spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, sodass eine seriöse Kostenangabe nur nach einer individuellen Prüfung möglich ist. Die Kosten für die App-Programmierung lassen sich nicht pauschal festlegen, da sie von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Dazu zählen unter anderem das Design, das Betriebssystem, die Anforderungen und die Funktionen. Da Apps häufig agil entwickelt werden, können die Gesamtkosten bis zu 10 % höher ausfallen als die anfängliche Preisschätzung.

Es ist von entscheidender Bedeutung, vertrauenswürdige und erfahrene App-Agenturen und App-Entwickler auszuwählen, die bereits ähnliche Applikationen entwickelt haben und an einer langfristigen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Ihnen interessiert sind. Schildern Sie uns unkompliziert Ihr App-Projekt. Wir beraten Sie unabhängig und persönlich und nehmen Kontakt zu Ihnen auf.

Quelle: https://www.itportal24.de/ratgeber/app-programmieren-lassen-kosten

Previous slide
Next slide
Download for free
Whitepaper
Jetzt im Whitepaper weiterlesen.
Mit dem Whitepaper erhalten Sie ein PDF-Dokument mit wertvollen Informationen, welches Sie für Ihre Arbeit dauerhaft nutzen können.

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.

Sprechen Sie mit unseren Experten über Ihr IT-Projekt. Geben Sie einfach Ihre eMail-Adresse ein. Wir nehmen dann umgehend Kontakt mit Ihnen auf.
IT Service Rostock Business Mann mit Laptop
Artikel teilen

Inhaltsverzeichnis

Sie haben Fragen?
Wenn Sie Fragen zu unseren Artikeln und Services haben oder eine Beratung wünschen, dann bin ich für Sie da und helfe Ihnen weiter.
Matthes Waack Sales Manager Software Development
Matthes Waack
Beratung und Vertrieb